ANRUF     ROUTE
Aktuelle Themen bei Schramm Fenster

FÖRDERMÖGLICHKEITEN

 
Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) ist weltweit die größte nationale Förderbank. Neben der Finanzierung von Mittelstand und Existenzgründern bietet sie vor allem im Bereich Bauen, Wohnen und Energiesparen finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie von uns Fenster oder Türen in Ihrem energiesparenden Neubau einbauen oder bei einer energetischen Gebäudesanierung austauschen lassen, haben Sie die Möglichkeit einer monetären Hilfestellung durch die KfW. Des Weiteren werden Sie auch bei der Nachrüstung von Sicherheitsprodukten an Ihren Fenstern und Türen unterstützt.
 
 

BESTANDSIMMOBILIEN


Neues Fenster-Lüftungssystem REHAU GENEO INOVENT
 
Energetische Sanierung
Wenn Sie Ihre alten Fenster und Türen im Zuge Ihrer Sanierung ersetzen lassen, benötigen diese einen Wärmedurchgangswert (U-Wert) von maximal 0,95 W/m²K bezogen auf die Standard-Fenstermaße 1230 x 1480 mm oder bezogen auf den Durchschnittswert aller getauschten Fenster. Diesen Wert erreichen wir mit unseren Fenstern in Verbindung mit einer Dreifach-Verglasung. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot mit einem Hinweis auf den Wärmewert, damit Sie Ihren Antrag bei der KfW stellen können.

Einbruchschutz
Gefördert werden ebenfalls der Einbau von RC2-geprüften Haustüren oder die Nachrüstung von Sicherheitsprodukten an Ihren Fenstern und Türen, beispielsweise Sicherheitsbeschläge von ROTO oder Winkhaus oder Sicherheitsprodukte von ABUS.

Barrierereduzierung
Auch beim Einbau von Balkontüren mit einer flachen Schwelle oder Hebe-Schiebe-Türen, die einen behindertengerechten Zugang ermöglichen, können Sie eine Förderung bei der KfW beantragen.

Alternativ bietet die KfW neben den vorgenannten Zuschüssen auch die Aufnahme von Krediten an.

Weitere Infos zu den Förderprodukten für Bestandsimmobilien ...
 
 

NEUBAUIMMOBILIEN


Neues Fenster-Lüftungssystem REHAU GENEO INOVENT
 
Sollten Sie einen Neubau planen, besteht die Möglichkeit zur Aufnahme eines Kredites für ein KfW-Effizienzhaus. Hierzu fragen Sie am besten einen Fachberater Ihrer Hausbank.

Weitere Infos zu den Förderprodukten für Neubauten ...